Ordnen Sie schon oder schlampern Sie noch?

Klassifikation / Kategorisierung ist ein grundlegendes, systematisches  Vorgehen, um Ordnung zu schaffen.

"Klassifikation" ist ein weites Feld. Ob Kundensegementierung im Hinblick auf das Kreditrisiko, oder Bewertung von Gesundheitsrisiken, oder Rasterfahndung ("welche Leute soll man überwachen?"). Oder die Einordnung einer Pflanzenart in ein Schema betreffend. Oder die Strukturierung von Bibliotheken.

Alle diese beispielhaft genannten Klassifikationsanwendungen sind zumeist mengenmäßig mit hohem Arbeitsaufwand verbunden, was nach Automatiserung schreit. So bekanntermaßen realisiert bei industrieller Bildverarbeitung und bei maschineller Schriftenlesung (OCR / ICR).

Und selbstverständlich die Klassifikation / Kategorisierung von codierten Informationen, unserem Hauptarbeitsgebiet. Wie die Bildlaufleiste unten illustriert, ist das Arbeitsgebiet der Klassifikation also sehr viel breiter als nur Texte / Dokumente zu klassifizieren. Gegenwärtig aber einfach unser Lieblingsthema.

 

 

 

Aber dafür auch noch Zeit und Aufwand opfern? Also wenn schon, dann aber gleich automatisch.

 

 

Unser Arbeitsgebiet der automatischen Textklassifizierung:

"Text klassifizieren" ist also nur ein anderes Wort für "Ordnungsbegriff zuweisen", also für die Funktion, einem Text oder Dokumenten-Image eine Ordnungsbezeichnung mitzugeben, damit das Objekt richtig verarbeitet und gespeichert werden kann (inhaltsbasierte Zuweisung eines vorgegebenen Ordnungsbegriffs bw. einer Kategorie). Lesen Sie mehr  ...